Die Band

 

Murat Cevik
Flöten, Kompositionen

Geboren 1979, wächst in Istanbul auf, begann am Staatskonservatorium von der Mimar Sinan Universität in Istanbul im Fach Querflöte bei Prof. Mükerrem Berk Musik zu studieren.
Nach seinem Musikstudium an der Marmara Universität in Istanbul schloss er es mit Lehrdiplom ab und ging im Jahr 2003 in die Schweiz um weiter Musik zu studieren. Nach dreijährigem Studium in der Flötenklasse des renommierten Flötisten Matthias Ziegler bekam er das Konzertdiplom mit Auszeichnung. Sein stark zunehmendes Interesse am Jazz hat ihn an die Jazz-Abteilung der Musikhochschule Zürich geführt, wo er beim Saxofonisten Christoph Grab studiert und im Jahr 2009 das Jazz-Lehrdiplom Studium abgeschlossen hat. Im Rahmen der Weiterbildung besuchte er Meisterkurse bei Aurelle Nicolet, William Bennett, Gulsen Tatu und einen Kurs für Kammermusik bei Clifford Benson.
Neben der Klassik- und Jazzmusik beschäftigt er sich auch mit freier Improvisation und ethnischen Musikarten intensiv. Entsprechend vielfältig ist seine Konzerttätigkeit; zahlreiche Solo- und Kammermusikkonzerte, Neuemusik Projekte mit renommierten Ensembles der Schweiz, Jazzprojekte mit diversen Bands, CD-Einspielungen…Er ist Flötist des Ensembles Tzara seit dessen Gründung.

www.ensembletzara.ch

Philipp Hillebrand
Bassklarinette

Geboren 1989, wächst in Wädenswil auf und besucht das Gymnasium in Zürich. 2011-2016 studiert er Klarinette an der Jazzabteilung der Zürcher Hochschule der Künste.

Sein Bachelorprojekt, das „Philipp Hillebrand Quartet“ wird 2014 an die „Best of Swiss Jazz Bachelors“ Tour durch die Schweiz gewählt. Im Frühjahr 2015 wird Philipp als Preisträger der „Friedl Wald Stiftung“ finanziell gefördert. 2016 schliesst er den Master of Arts in In-strumentalpädagogik mit Auszeichnung ab.

Philipps musikalische Vielseitigkeit widerspiegelt sich in seinen aktuellen Projekten, zu denen neben seinem zeitgenössischen Jazz‐Quartett

(Philipp Hillebrand Quartet) unter anderem die Balkan‐Pop Band „Suma Covjek“, das Marcio de Sousa Quintett, Stefanie Kuncklers YMONOS sowie das Trio „La Môme“ mit Klarinette, Posaune und Schlagwerk zählen. Im Jahr 2013 und 2014 war er am Opernhaus Zürich und der Komischen Oper Berlin als musikalisch/szenischer Gastdarsteller in der Oper „Die Solda-ten“ engagiert.

 

Simon Schwaninger
Klavier

Geboren und aufgewachsen in Schaffhausen. Seit 2008 lebt und arbeitet er in Zürich. Sein Klavierstudium absolvierte er an der Jazzschule Zürich (zhdk) bei Andy Harder, Adrian Frey und Armen Donelian (NYC) und schloss 2010 mit dem Master of Arts in Music Pedagogy ab. Nach seinem Debut-Album 2012 absolvierte er an der Jazzschule Luzern (hslu) bei Chris Wiesendanner, Christoph Baumann und Hans Feigenwinter den Master of Arts in Music Performance.

Er arbeitet als Arrangeur und Komponist und spielt seine Musik auf der Bühne in der Formation DUCADU (www.ducadu.ch). 2008 gründete er sein Projekt „Westwindströmung“ (Vertonung von Werbeslogans), das sich grosser Beliebtheit erfreute. Auftritte und Engagements in diversen Bandformationen, Theater- und Musicalproduktionen und Chorprojekten. Ein weiteres Highlight bildet das Duo Jazzaffairs mit der Sängerin Larissa Schleelein, das mit einem stilübergreifenden Repertoire das Publikum unterhält und begeistert.

Guillermo Ramos
E-Bass

Geboren (1993) und wuchs in Madrid auf. Began in einem Alter von 6 Jahren eine klassische Klavierausbildung. 2005 began er am “Instituto de Música y Tecnología” E-Bass zu lernen und schloss 2011 mit dem Diplom “Professioneller Bass Diplom” ab. Parallel zur Ausbildung spielte er in verschiedenen lokalen Jazz- und Pop Bands und in unzahlreichen Jam Sessions der Madrider Jazz Szene.

Ende 2011 zog er in die Schweiz um, wo er regelmässig mit Bands verschiedener Stilrichtungen kollaboriert (Yves Martinek Trio, Lilly Martin, Philippe Chretien, Reggie Saunders, Jeannot Steck, Hier Spricht Paul, usw.) und sich ständig weiter zu entwickeln versucht.

 

Thomas Sonderegger
Drums

Geboren 1983, wuchs in Zürich auf. Das Schlagzeug faszinierte ihn seit seiner Primarschulzeit. Er sammelte erste Band-Erfahrungen in der Kantonsschule und entschloss sich anschliessend für eine Ausbildung an der Jazzabteilung der Zürcher Hochschule der Künste, welche er 2007 mit dem Lehrdiplom abschloss. Im selben Jahr erhielt er auch den Förderpreis der Friedl Wald-Stiftung. Ob Trio oder Big Band, ob laut oder leise, ob Jazz, Latin, Fusion oder Pop/Rock, sein vielseitiges Spiel und seine Spielfreude sind in diversen Projekten gefragt. Zudem unterrichtete er von 2007 bis 2015 an der Musikschule Alato in Effretikon und hat im Sommer 2014 sein Zweitstudium als Umwelt-Ingenieur an der ETH Zürich abgeschlossen wo er seither als Doktorand arbeitet.

www.thomassonderegger.ch